Signaletik Leitsysteme, Archigraphie

Planung & Konzeption

Scrollen

Signaletik ist heute mehr als die bloße Darstellung von Informationen auf Schildern. Der Orientierung im Raum wird heute auch von Architekten eine immer größere Bedeutung zugemessen. Ist ein Leitsystem in großen Objekten, wie Flughäfen und Krankenhäusern selbstverständlich, rückt es auch immer mehr bei kleineren Objekten in den Focus des Planers. Statt bloßer Wegleitung gilt es heute die Schnittstelle zwischen Orientierung und gestalterischer Integration in die Architektur zu finden. Ein gutes Orientierungssystem ist kein Zusatz in einem Gebäude, sondern Teil von diesem.

Vor der Planung der Signaletik sind die Rahmenbedingungen, unter denen das Leit- und Orientierungssystem entwickelt und entworfen wird, zu erfassen und zu analysieren. So entsteht die Grundlage für das Konzept.

Je früher Sie uns in die Planung einbinden, desto mehr Möglichkeiten entstehen, das Leitsystem in die Architektur einzugliedern.

Planer und Architekten unterstützen wir gerne bei der Umsetzung Ihrer Ideen von der Auswahl der richtigen Materialien bis hin zur endgültigen Montage.

Signaletik / Leit- und Orientierungssysteme

Bedarfsermittlung

Die Planung eines durchdachten Leit- und Orientierungssystems erfordert genaue Kenntnisse über die Situation vor Ort. Die Funktion des jeweiligen Gebäudes, Wegebeziehungen, die genaue Nutzung oder spezielle Einlassbeschränkungen müssen in den ersten Gesprächen grob geklärt werden. Diese finden idealerweise bei Ihnen statt, sodass eine erste Begehung stattfinden kann.

Architekten, Planer und Gestaltungsbüros

Insbesondere bei Neubauprojekten oder größeren Revitalisierungen sind das Aufgaben, die bereits mit dem beauftragten Architekten oder Generalplaner besprochen wurden. Je nach Projekt wird dann oftmals ein Gestaltungsbüro zusätzlich beauftragt, dass die grundlegende Gestaltung der Signaletik übernehmen wird. In solchen Fällen ist es ratsam, die ausführende Firma frühzeitig in die Planungen einzubeziehen. Wir können so bei der Materialauswahl beraten und bemustern.

Vorentwurf

Im Idealfall können Grundrisspläne zur Verfügung gestellt werden. Gerade bei großen Vorhaben ist eine sinnvolle Planung ohne die genauen Grundrisse zu kennen nahezu unmöglich.

Auf Basis der Pläne werden in einem Vorentwurf die Positionen einzelner Orientierungssysteme festgelegt.

Bei der Gestaltung sind Gebäudestruktur oder ein vorher festgelegter Kostenrahmen entscheidend. Der Vorentwurf wird in enger Abstimmung mit dem Architekten erstellt, denn schließlich soll die Signaletik mit der Architektur harmonieren, gleichermaßen aber auffällig genug sein, um dem Besucher die Orientierung möglichst leicht zu machen ohne jedoch störend in die Umgebung einzuwirken.

Den Vorentwurf präsentieren wir zuerst allen Projektbeteiligten, bevor ein finaler Entwurf ausgearbeitet wird. Erfahrungsgemäß wird es im Laufe der Arbeiten immer wieder zu kleineren Änderungen kommen, bestimmte Objekte scheinen in der Realität nicht so sinnvoll wie im Plan, an anderen wünscht man sich eine zusätzliche Information. Diese Fälle werden im Gesamtprojekt berücksichtigt.

Referenzen

Jetzt Anfrage schicken!

Scroll Up